STARTSEITE
 

Technologie

Bild

Vorbehandlung

Modernste Technik garantiert Fertigungsqualität, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Unsere 10-Zonen-Vorbehandungsanlage ermöglicht das Reinigen und Vorbehandeln verschiedenster Materialien. Hierzu zählen Stahl, Edelstahl, Aluminium, Guss, Druckguss, Magnesium, verzinkte Materialien oder Kunststoff.

Durch die unterschiedlichen Reinigungs- und Vorbehandlungszonen können wir unsere moderne Anlage auf verschiedenste Anforderungen und Kundenwünsche hin konfigurieren. So ist zum Beispiel das Entfetten mit einer Oberflächenreinheit von bis zu 45 mN/ ist möglich, Lackhaftung in Salzsprühtests mit einer Dauer von bis zu 1000 Stunden.

Die folgenden Verfahren können angewendet werden:

Alkalisch entfetten
Sind Oberflächen mit öligen oder fettigen Substanzen behaftet, so können sich für die nachfolgende Bearbeitung Probleme durch fehlende Haftung ergeben. Dies gilt insbesondere für geplante Beschichtungsarbeiten. Deshalb wird solchen Arbeiten ein Entfetten des Trägermaterials vorgeschaltet.
Sauer entfetten
Die saure Entfettung wird besonders bei empfindlichen Materialien wie z.B. Aluminium, Mangan, Magnesium (nicht Eisenmetalle) angewendet, um mögliche Oberflächenverfärbungen des Materials zu verhindern.
Zinkphosphatieren
Die meisten Metalle verbinden sich mit Bestandteilen der Luft, so dass ein dünner Film von Reaktionsprodukten die Oberfläche eines Werkstücks bedeckt. Durch eine Zinkphosphatierung erzeugt man einen amorphen oder kristallinen, saugfähigen Phosphatniederschlag auf der Metalloberfläche, der einen ausgezeichneten Haftgrund für eine anschließende Lackierung bildet.
Passivierung (No Rins)
Die abgeschiedene Zinkphosphatierung gewährleistet bereits einen guten Haftgrund für eine nachfolgende Lackierung oder Pulverbeschichtung.